Narzisstische Mutter Sprüche

Typische Sprüche narzisstischer Mütter - und was dahintersteckt

Mutterwunde Logo | Narzisstische Mutter Tochter

Eine Sache, die mich an meiner Arbeit immer wieder fasziniert ist, dass narzisstische oder toxische Mütter derart gleiche Verhaltensweisen an den Tag legen, dass es schon fast gruselig ist. Man muss bedenken, diese Frauen kennen sich in aller Regel nicht untereinander und stammen aus den verschiedensten Kulturkreisen. Und dennoch, ihr Verhalten und ihre Taten gleichen sich oft enorm. Dazu gehören auch die Sprüche narzisstischer Mütter. Im Folgenden habe ich alle, die mir regelmäßig begegnen, für dich gesammelt und, das spannendste daran, auch übersetzt. Was will deine toxische Mutter dir mit welchem Spruch wirklich sagen? Hier erfährst du mehr!

“Du hast ein Dach überm Kopf, Klamotten und was zu essen. So schlecht kanns dir nicht gehen!”

Übersetzung: „Ich biete dir das absolute Minimum und komme zumindest einem Teil meiner Pflichten als Elternteil nach. Liebe, Geborgenheit und Sicherheit hab ich selbst nie bekommen. Eine liebevolle und fürsorgliche Mutter zu verlangen, werte ich als Frechheit und Undankbarkeit deinerseits. Was ich nicht bekommen hab, sollst du auch nicht haben!“

“Blut ist dicker als Wasser”

Übersetzung: „In unserer Familie gibt es keine gemeinsam vertretenen Werte und Normen, deswegen berufe ich mich einfach auf die reine Blutsverwandtschaft, um dich daran zu erinnern, dass wir auf ewig ausschließlich durch unsere Blutlinie verbunden sind und du mir deshalb die höchste Priorität in deinem Leben einräumen und mir unterwürfig sein solltest!“

“Mir hat es ja auch nicht geschadet”

Übersetzung: „Insgeheim weiß ich genau, dass meine Erziehungsmethoden veraltet und unverhältnismäßig sind. Aber das würde ich natürlich niemals zugeben, obwohl es sogar eindeutige wissenschaftliche Beweise dafür gibt. Stattdessen ziehe ich als anekdotische Evidenz einfach mich selbst oder meine Referenzgruppe heran, die mehr Schaden kaum haben und zeigen könnte. Das werde ich aber natürlich niemals einsehen, weil meine Wahrnehmung extrem gestört ist und es mir völlig an Reflektionsfähigkeit fehlt.“

"Ich hab dich geboren, ich weiß wie du nackt aussiehst"

Übersetzung: „Ich respektiere nicht, dass du älter geworden bist und Grenzen hast, die ich nicht überschreiten darf. Ich gebe dir keinen Raum für eine altersgemäße Entwicklung. Deine Anspruchshaltung und das Setzen deiner Grenze werte ich hingegen als Beleidigung und Angriff auf meine Person. Dass jemand mein grenzenloses Verhalten in Frage stellt oder gar nicht mehr tolerert, bringt mich an den Rand des Wahnsinns. Ich hab dich in mir getragen! Du warst ein Teil von mir! Also hab ich auch jetzt und für immer einen Anspruch auf dich und deinen Körper!“

"Du bist alt genug, du musst wissen was du tust!"

Übersetzung: „Du weißt genau, dass du zu gehorchen hast und meine Meinung die einzig richtige ist! Solltest du es wagen dich anders zu entscheiden als ich es vorgesehen hab, erwartet dich eine angemessene Bestrafung für dein Fehlverhalten!“

"Jaja schon klar, ich bin die schlimmste Mutter der Welt!"

Übersetzung: „Insgeheim weiß ich genau wie viele Fehler ich in meiner Rolle als Mutter mache, aber das zu reflektieren oder mich gar zu entschuldigen und mein Verhalten zu korrigieren, das kommt gar nicht in Frage. Stattdessen gehe ich lieber in die Defensive, inszeniere mich als Opfer und setze meine liebste Manipulationsmethode ein: Schuldumkehr!“

"Ich hab dir das Leben geschenkt, ich kann es dir auch wieder nehmen"

Übersetzung: „Egal wie alt du bist und noch wirst, solange ich lebe, liegt die Macht über dein Leben einzig und allein bei mir. Du hast zu tun, was ich verlange, ansonsten wirst du die Konsequenzen schmerzhaft zu spüren bekommen. Wage es nicht, dich mir zu widersetzen oder es kann dich dein Leben kosten!“

"Thema beendet"

Übersetzung: „Recht hat nicht, wer Argumente vorzubringen hat. Recht habe einzig und allein ich. Und wenn ich entscheide, dass ich genug von deinem dummen Gelaber gehört habe, dann erkläre ich das Gespräch für beendet. Was du dazu sagst und wie du dich dabei fühlst, könnte mir egaler nicht sein. Gespräche und Auseinandersetzungen sind einzig und allein dazu da, damit ich meine Macht demonstrieren kann. „

"Bist du so dumm oder tust du nur so?"

Übersetzung: „Stellst du mich in Frage, verdrehe ich so lange die Tatsachen, bis du an dir selbst zweifelst. Natürlich schrecke ich dabei auch nicht vor Beleidigungen zurück, behaupte später aber natürlich, dass ich das nur zu deinem Besten getan habe. Niemand will sich schließlich mit jemandem umgeben der dumm ist, jemandem wie dir.“

"Solange du deine Füße unter meinen Tisch stellst..."

Übersetzung: „Natürlich lasse ich keine Gelegenheit aus um dir meine absolute Überlegenheit zu demonstrieren, die ausschließlich darauf beruht, dass ich erwachsen bin. Glaub bloß nicht, dass du hier du selbst sein und deine Natur leben darfst. Du hast zu tun was ich dir sage oder du wirst die Konsequenzen spüren! Wenn es sein muss, drohe ich dir auch an, dein Zuhause zu verlieren!“

"Du bist aber auch immer so empfindlich. Verstehst du keinen Spaß mehr?" / "Bei dir darf man ja gar nichts mehr sagen!"

Übersetzung: „Dass du meine Beleidigungen und Verletzungen nicht mehr unkommentiert hinnimmst kann ich gar nicht verstehen. Sonst hat dir das doch auch nie etwas ausgemacht. Glaub bloß nicht, dass ich damit aufhöre oder gar einsehe, wie falsch das von mir ist. Ich werde höchstens behaupten, dass ich es ja nur gut meine!“

"Ich glaub dir gehts zu gut" / "Du weißt gar nicht, wie gut es dir geht"

Übersetzung: „Dass du Wünsche und Bedürfnisse äußerst, die über deine physiologischen Grundbedürfnisse nach Essen und Schlaf hinaus gehen finde ich wirklich mehr als anmaßend. Eine gewaltfreie Erziehung, Liebe, Geborgenheit und Sicherheit fordern, wo kommen wir da hin? Das hatte ich früher nicht, das brauchst du also erst recht nicht!“

"Du bist das schlimmste Kind weit und breit"

Übersetzung: „Mit meinen eigenen Fehlern und Fehlbarkeiten will ich mich auf keinen Fall auseinandersetzen, erst recht nicht, wenn es um meine Qualität als Mutter geht. Ich bin fehlerfrei, ich mache in der Erziehung alles richtig. Daher bleibt nur noch ein Schluss: Für Konflikte innerhalb der Familie bist ausschließlich du verantwortlich und ich gebe dir die Schuld an allem!“
ENDLICH KLARHEIT
0 € Narzisstische Mutter Test
Mit 30 Experten-Fragen in weniger als 4 Minuten zu deinem präzisen Ergebnis.

"Geh mir aus den Augen, ich kann dein Gesicht nicht mehr sehen"

Übersetzung: „Dass du für dich einstehst und Grenzen setzt akzeptiere ich nicht. Dafür wirst du von mir mit Ablehnung und Silent Treatment bestraft. Wer nicht nach meinen Regeln spielt wird ausgestoßen. Konsequent und immer. Glaub bloß nicht, dass du damit durchkommst. Während du in deinem Zimmer versauerst, kannst du darüber nachdenken, ob du dich das noch mal trauen wirst.“

"Jetzt drehst du wirklich völlig durch. Du hast den Verstand verloren!"

Übersetzung: „Wenn nichts mehr hilft und du meine toxischen Machenschaften langsam durchschaust, setze ich voll auf Gaslighting. Ich rede dir ein, dass du langsam verrückt wirst und Dinge hörst und siehst, die gar nicht wirklich passiert sind. Natürlich stimmt das nicht, aber sobald du anfängst, an dir selbst und deiner eigenen Wahrnehmung zu zweifeln, kann ich wieder ungestört meine Kontrolle über dich ausüben.“

"Ich wünsche dir, dass du auch mal so ein schlimmes Kind bekommst, wie du es bist. Damit du weißt, wie das ist."

Übersetzung: „Ich bin das größte Opfer und ärmste Lämmchen aller Zeiten! Aber scheinbar ist keiner bereit, das anzuerkennen, also setze ich meinem Opferdasein noch eins drauf. Meine Drohung lautet, dass du wohl erst verstehst wie schlimm ich es mit dir habe, wenn du eine Kostprobe von deinem eigenen Gift bekommst. Dass es sich dabei um knallharte Projektion handelt, werde ich nie verstehen.“

"Dass du mich aber auch immer so provozieren musst!"

Übersetzung: „Als narzisstische Mutter bin ich nicht dazu in der Lage mich zu reflektieren und zu ergründen, welchen Hintergrund meine Trigger haben. Die einfachste Methode ist also auch hier, alle Schuld dir zuzuschieben und zu behaupten, alles läge nur an dir. An mir arbeiten und in Zukunft gelassener werden? Träum weiter!“

"Schließ die Augen, dann siehst du, was dir gehört."

Übersetzung: „Meine Macht und Überlegenheit zu demonstrieren gibt mir das Gefühl von Kontrolle. Die Tatsache, dass du als Kind nicht die finanziellen Mittel dazu hast, dir Wünsche zu erfüllen, halte dich dir unverblümt vor. Ich zeige dir, dass dein Leben ohne meine milden Gaben nichts wert ist und du auf nichts anspruch hast. Alles gehört mir.“

"Wovon träumst du nachts?"

Übersetzung: „Deine Gefühle und Wünsche als lächerlich darzustellen – das ist mir ein Leichtes. Glaub bloß nicht, dass auch nur irgendwas davon in Erfüllung geht oder du auch nur annähernd dazu in der Lage bist, im Leben das zu erreichen, was du dir wünschst! Für deine Hirngespinste habe ich nichts als Verachtung übrig.“

"Wenn du so weitermachst, lande ich noch in der Klapse!"

Übersetzung: „Komm bloß nicht auf die Idee, hier offen deine Bedürfnisse zu kommunizieren oder Grenzen zu setzen. Beides erzürnt mich dermaßen, dass ich Schuldumkehr betreibe und mich als dein armes Opfer inszeniere, das von dir so sehr malträtiert wird, dass es ein Pflegefall wird. Dass die Realität genau umgekehrt ist, das kann ich als narzisstische Mutter nicht sehen.“

"Das hat es früher alles nicht gegeben!"

Übersetzung: „Meine Eltern gaben mir damals nicht den Raum, meine Bedürfnisse zu erkunden und offen zu kommunizieren. Also glaub bloß nicht, dass das bei dir anders sein wird. Egal was die Wissenschaft sagt und wie andere Eltern das Handhaben, ich halte an der Vergangenheit fest, neumoderner Quatsch kommt mir nicht ins Haus. Und vor allem ist der oberste Grundsatz, dass du nicht haben darfst, was ich auch nicht hatte!“

"Ja ich weiß, du bist das ärmste Kind der Welt."

Übersetzung: „Glaub bloß nicht, dass ich mir vorgebrachte Kritik, egal wie vorsichtig, auch nur ein Fünkchen zu Herzen nehme. Sobald du etwas im Schilde führst, das meine Perfektion in Abrede stellt, reagiere ich absolut defensiv und stelle deine Bedürfnisse und dich als Person als lächerlich dar.“

"Du wirst schon sehen, was du davon hast, wenn ich mal nicht mehr bin!"

Übersetzung: „Wenn du es wagst, dich mir auch nur minimal zu widersetzen, setze ich emotionale Erpressung ein. Mein Ziel ist es einzig und allein, dir ein schlechtes Gewissen zu machen, um meinen Willen durchsetzen zu können. Dafür ist mir jedes Mittel recht, wenns sein muss auch die Androhung, dass ich dich jederzeit im Stich lassen könnte.“

"Hör auf zu heulen oder ich geb dir gleich einen Grund zum Heulen!"

Übersetzung: „Offenes Zeigen von Gefühlen wird in diesem Haushalt nicht nur nicht befürwortet, sondern aktiv unterbunden. Dass ich dich verletzt oder deine Gefühle zum Überschäumen gebracht haben soll, sehe ich gar nicht ein. Den toxischen Umgang, den ich mir dir pflege, sehe ich als ganz normal an und wenn du mir darin nicht zustimmst, kannst du mich gerne kennenlernen!“

"Das hab ich so nie gesagt" / "Das ist so nie passiert"

Übersetzung:Gaslighting ist eine meiner liebsten Disziplinen. Wenn ich behaupte, dass etwas so nie gesagt wurde oder passiert ist, kann ich es so darstellen als würdest du dir alles nur ausdenken. Damit treibe ich dich ganz langsam in den Wahnsinn, solange, bis du an deiner eigenen Wahrnehmung zweifelst.“

"Woanders bist du immer das liebste Kind der Welt und hier zuhause der Teufel!"

Übersetzung: „Insgeheim weiß ich genau, dass ich der Grund dafür bin, dass es zuhause ständig Konflikte und Streitereien gibt. Aber natürlich würde ich mir das nie eingestehen, deswegen behaupte ich, dass du vor anderen eine Rolle spielst und nur zuhause dein wahres Ich zeigst. Ein klassischer Fall von Projektion, denn eigentlich ist das das, was ICH selbst mache.“
karina leitner

Du hast die Schnauze voll von diesen und ähnlichen Sprüchen deiner toxischen Mutter?

karina leitner

Hi, ich bin Karina, somatische Therapeutin und die Gründerin von Mutterwunde. Und ich kenne das! 

Ausnahmslos alle der obigen Sprüche habe ich als Tochter einer narzisstischen Mutter regelmäßig selbst gehört. Ich weiß wie scheiße sich das anfühlt!

Lange litt ich darunter und unter allen anderen Folgen, die eine klaffende Mutterwunde so mit sich bringt. Ich war psychisch und körperlich völlig am Ende und das Schlimmste war: Egal welche Therapie oder welches Medikament ich auch versuchte – nichts half mir.

Bis ich erkannte, worin der Schlüssel zur Heilung lag: Was mein Leben lang fehlte war eine fürsorgliche und liebevolle Mutter. Ich musste also „einfach“ nur anfangen, mir selbst eine gute Mutter zu sein und meine unterentwickelten Persönlichkeitsanteile nachreifen.

Als somatische Therapeutin zeige ich heute anderen wie das geht und helfe ihnen bei der Heilung ihrer Mutterwunde. Lass uns gemeinsam herausfinden, wie ich dir gerade am besten helfen kann ⤵️

Das
Könnte dich auch interessieren
Tage :
Stunden :
Minuten :
Sekunden

FREE MASTERCLASS

VERSTEHE ENDLICH DAS NARZISSTISCHE VERHALTEN DEINER MUTTER UND HÖR AUF, DIR DIE SCHULD FÜR EURE SCHWIERIGE BEZIEHUNG ZU GEBEN

4. März 2024 | 17.30 | Live via Zoom

Tage :
Stunden :
Minuten :
Sekunden

Weihnachten ohne Schuldgefühle

Die Masterclass für ein Drama-freies Weihnachtsfest, bei dem du dich frei machst von den Erwartungen anderer und ohne Gewissensbisse dein Ding durchziehst

Tage :
Stunden :
Minuten :
Sekunden

Somatischer Adventskalender 2023

24 PANIC-PROOF TOOLS, DIE DICH IN WENIGER ALS 10 MIN RAUS AUS DER ÜBERFORDERUNG ZURÜCK IN SICHERHEIT HOLEN UND DABEI NACHHALTIG DEINE SELBSTBERUHIGUNGS-SKILLS UPLEVELN 📈

FREE MASTERCLASS

mutterwunde-favicon-hell.png

Reparenting:

Vom verletzten zum genährten inneren Kind

12. OKTOBER | 17.30 | Live via Zoom

KOSTENLOSE MASTERCLASS

Mutterwunde Logo | Narzisstische Mutter Tochter

What Keeps You In Chains

WIE KONDITIONIERUNGEN DICH VOM KONTAKTABBRUCH ABHALTEN

15. Juni | 17.30 | Live via Zoom